Wie man das Flackern des Laptop-Bildschirms stoppt

Computerprobleme bereiten Kopfschmerzen, und ein flackernder Laptop-Bildschirm kann definitiv eines verursachen. Es kann die Produktivität im Büro zerstören und das Couch-Kinoerlebnis in eine königliche Unannehmlichkeit verwandeln. Das ständige Flackern lenkt nur ab und frustriert, und sobald es auftritt, brauchen Sie eine schnelle Lösung.
Um einen flackernden Laptop-Bildschirm zu reparieren, muss man nicht unbedingt in die PC-Reparaturwerkstatt gehen. So einfache Lösungen wie das wiederholte Absenken und Anheben des Bildschirms oder das Aktualisieren der Grafikkartentreiber können Ihr Dilemma mit dem flackernden Bildschirm lösen. Aber was ist die Ursache für das Flackern des Laptop-Bildschirms und welche Lösungen gibt es, um es zu beheben? In diesem Leitfaden finden Sie Antworten auf all Ihre brennenden Fragen.

Warum flackert mein Laptop-Bildschirm?

Die Ursachen für das Flackern des Laptop-Bildschirms auf Windows 10-PCs lassen sich auf ein paar häufige Ursachen reduzieren. Ein alternder PC zeigt im Laufe der Jahre Anzeichen von regelmäßigem Verschleiß, und lockere interne Kabel können eine Reihe von unangenehmen Störungen verursachen. Bei neueren Computern mit Bildschirmflackern können inkompatible Anwendungen oder defekte Hardware die Ursache sein. Gehen wir den vielen Gründen auf den Grund, warum der Bildschirm Ihres Laptops zu flackern beginnt.

1. Inkompatibilität von Anwendungen

Wenn Sie Ihren PC zu Ihrem ganz persönlichen digitalen Zentrum machen wollen, müssen Sie alle Ihre Lieblingsanwendungen und -programme herunterladen. In bestimmten Fällen ist Ihr PC nicht in der Lage, mit den Parametern und Spezifikationen bestimmter Anwendungen umzugehen, was zu Bildschirmflackern führen kann.
Um herauszufinden, ob eine inkompatible Anwendung für das Bildschirmflackern Ihres Laptops verantwortlich ist, befolgen Sie diese drei einfachen Schritte.
Schritt 1. Rufen Sie Ihren Task-Manager auf, indem Sie STRG + ALT + ENTF drücken und „Task-Manager“ auswählen. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf die Windows-Taskleiste klicken und dort den Task-Manager finden.
Schritt 2. Beobachten Sie bei geöffnetem Task-Manager Ihren Bildschirm auf ein Flackern. Wenn alles auf dem Bildschirm flackert, außer dem Task-Manager, dann haben Sie eine inkompatible Anwendung auf Ihrem PC.
Schritt 3. Wenn der Task-Manager während Ihrer Beobachtung flackert, handelt es sich wahrscheinlich um ein anderes Problem.
2. Veraltete PC-Anzeigetreiber
Es ist leicht, Windows-Software-Updates zu vernachlässigen, besonders wenn man weiß, wie lange sie dauern werden. Wer die Angewohnheit hat, seinen Computer in den Ruhezustand zu versetzen, anstatt ihn herunterzufahren, ist anfälliger für die Auswirkungen veralteter Treiber.
Fehlerhafte interne Geräte können zu einer schlechten Bildschirmauflösung, zu Störungen bei der Internetverbindung und natürlich zu einem flackernden Laptop-Bildschirm führen. Sowohl visuelle Aspekte als auch die Funktionalität von PC-Komponenten leiden unter den Folgen veralteter Treiber, wenn Patches, Updates und Fehlerbehebungen auf der Strecke bleiben.
Fragen Sie sich, ob für Ihren PC ein Update fällig ist? Überprüfen Sie den Status Ihres Windows 10-Betriebssystems in fünf einfachen Schritten.
Schritt 1. Drücken Sie auf die Schaltfläche in der Windows-Taskleiste und dann auf das Zahnradsymbol, um auf Ihre PC-Einstellungen zuzugreifen.
Schritt 2: Wählen Sie die Registerkarte „Update und Sicherheit“.
Schritt 3. Wenn Ihr PC kürzlich nach verfügbaren Updates gescannt hat, sehen Sie möglicherweise eine Liste ausstehender Installationen neben den Namen von Programmen, Erweiterungen oder Treibern, die sofort aktualisiert werden müssen.
Schritt 4. Wenn Ihr PC noch nicht automatisch gescannt wurde, können Sie „Nach Updates suchen“ wählen. Dadurch werden Ihre Hardware und Ihr Betriebssystem auf notwendige Aktualisierungen überprüft.
Schritt 5. Klicken Sie auf „Updates installieren“ und lassen Sie Ihren PC den Rest erledigen.
Profi-Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr PC während der Aktualisierung an das Stromnetz angeschlossen ist – wenn der Akku mitten im Aktualisierungsvorgang leer wird, kann Ihr Betriebssystem beschädigt werden.
3. Lose oder beschädigte Drähte
Laptops sind der ultimative tragbare PC, mit dem Sie alle Ihre digitalen Daten auch unterwegs bearbeiten können. Leider können die Strapazen des Pendelns oder das unvorsichtige Öffnen und Schließen des Laptops den physischen Zustand des Computers beeinträchtigen.
Die Kabel, die den Laptop-Bildschirm mit dem Gehäuse der Basistastatur verbinden, können sich mit der Zeit lockern oder beschädigt werden, was zu einem flackernden Laptop-Bildschirm führen kann. Um zu testen, ob das Problem von defekten Kabeln herrührt, senken und heben Sie den Laptop-Bildschirm wiederholt, um zu prüfen, ob das Flackern mit der Bewegung zusammenhängt. Wenn bestimmte Winkel flackern und andere nicht, liegt wahrscheinlich eine fehlerhafte interne Verkabelung vor.
Ein loses oder beschädigtes Bildschirmkabel, ein Inverter oder eine Hintergrundbeleuchtung sind mögliche Ursachen für das Flackern Ihres Laptop-Bildschirms.
Wie kann ich einen flackernden Laptop-Bildschirm reparieren?
Wenn Sie den Grund für Ihren flackernden Laptop-Bildschirm herausfinden, können Sie eine einfache Heimwerkerlösung finden. Da ein flackernder Bildschirm das PC-Benutzererlebnis ruinieren kann, sollten Sie so schnell wie möglich eine Lösung finden. Nutzen Sie diese 5 Lösungen, um das Flackern des Bildschirms im Keim zu ersticken.

Kommentare sind geschlossen.