Tür auf! Für mehr Plätze und Angebote für von Gewalt betroffene Frauen

 

Auch dieses Jahr wurde wieder die Fahne von Terre des Femmes vor dem Abgeordnetenhaus gehisst, um ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen. Jede dritte Frau in Europa hat physische oder sexualisierte Gewalt erlebt – oft im eigenen Zuhause. Tagtäglich werden Frauen vergewaltigt und verprügelt, eingesperrt und ausgebeutet, erniedrigt und entrechtet.

Für jede von Gewalt betroffene Frau, ob mit Kindern oder ohne, muss es eine sichere Zuflucht geben, unabhängig von ihrer sozialen Situation, von ihrem Aufenthaltsstatus, ihren Beeinträchtigungen oder Sprachkenntnissen. Jede muss darauf vertrauen können, dass es für sie einen Ausweg und eine gewaltfreie Perspektive gibt. Dafür steht das diesjährige Motto der Fahnenaktion »Tür auf!«.

Weil die bestehenden Plätze und Angebote längst nicht ausreichen, müssen sie ausgebaut und um weitere geeignete Schutzeinrichtungen ergänzt werden. Das hat DIE LINKE gemeinsam mit SPD und Bündnis90/Die Grünen im Koalitionsvertrag verankert.